Blütensturm

Großmutter Weide

Irgendwie erinnert mich das an Großmutter Weide…

Ich war fasziniert stehen geblieben und hatte meine Kamera gezückt. Ich lächle leicht, während ich durch die Linse blicke. Erinnerungen an längst vergangene Fernsehabende, an denen ich mich mit einer Wolldecke an meine Schwester kuschelte und Pocahontas schaue, kommen mir in den Sinn und lassen mich verträumt den Baum vor mir betrachten.

An wen?

Ein Paar funkelnder, strahlendblauer, jedoch sehr kleiner Augen funkelt mich an und reißt mich aus meinen Gedanken. Der Wind spielt sacht mit Vias blonden Locken, während sie vor meinem Gesicht in der Luft schwebt.

Kennst du etwa doch schon andere Bewohner der magischen Welt, außer uns Feen? Du hast nie erwähnt, dass du mit den Seelen der Bäume sprechen kannst…

Schwang da etwa ein kleiner Vorwurf in ihrer Stimme mit? Ach gewiss nicht, nicht bei Octavia. Solch ein Verhalten würde eher zu Tiara passen… Sacht schüttle ich schließlich den Kopf, nachdem ich die Worte des zarten Wesens erst einmal verarbeitet habe.

Nein, ich kann nicht mit den Seelen von Bäumen sprechen. Bevor ich Tiara und euch alle getroffen hab, bin ich auch noch nie wirklich einem … magischen Wesen begegnet. Aber ich hab es mir immer vorgestellt…

Einen Moment schweige ich und denke an die vielen Geschichten zurück, die ich als Kind so geliebt habe. “Feen mochte ich schon immer sehr gerne. Aber auch andere Geschichten, andere Wesen, die ich so noch nie sehen konnte. Das hat mich einfach immer fasziniert. Also hab ich als Kind gerne Filme gesehen, die fantastische Welten schufen. Diese eigenen Universen waren unglaublich und… Jede war anders und keine so, wie ihr eure Welt beschrieben habt, aber trotzdem… Sie haben mein Denken geprägt… Kannst du das verstehen?

Vias Blick ruht auf mir und langsam nickt sie. Ihr Zeigefinger spielt mit einer ihrer Locken, während ihre Augen langsam von mir fort wandern und in die Ferne schauen.

Ja, ich kann das verstehen. Ich habe immer Geschichten von den mutigen Abenteurern geliebt, die in unsere Welt zurück kehrten und von den Wundern der Menschenwelt erzählten. Ich nehme an, dass wir da gar nicht so unterschiedlich sind…

Sanft strecke ich meine Hand zu meiner Begleiterin, die sich sanft darauf hinab sinken lässt.

Es ist schon sonderbar, dass wir aus zwei vollkommen unterschiedlichen Welten stammen und uns doch so ähnlich sein können, nicht wahr? Aber… wer ist denn nun Großmutter Weide? Vielleicht… gab es sie ja wirklich und sie lebt inzwischen in unserer Welt?

Ich schmunzle leicht. Eine schöne Vorstellung, dass die Helden meiner Kindheit vielleicht doch nicht erdacht sind und irgendwo auch Tinkerbell oder Chip und Chap noch von ihren Abenteuern erzählen. “Großmutter Weide ist ein weiser Baum aus einem Film…” Ich überlege einen Moment, dann nick ich langsam und lege meine Kamera vorsichtig wieder in die Tasche zurück – was mit einer Hand gar nicht so leicht ist.

Komm, wir kaufen ein paar Beeren, vielleicht Brombeeren, die mögt ihr glaub ich alle ganz gern, und dann zeig ich dir Großmutter Weide…

Während Via noch freudig nickt, mache ich mich bereits auf den Weg zum nächsten Supermarkt, in Gedanken bereits in meine Wolldecke eingekuschelt, nur dass ich diesmal meinen Kopf nicht an die Schulter meiner Schwester lehne sondern sich einige Feen an mich kuscheln werden.

Pocahontas, wir kommen.

 

Zurück zur Startseite

Weiter Beitrag

Antworten

© 2018 Blütensturm

Thema von Anders Norén

Diese Website speichert Personenbezogene Daten und verwendet Cookies. Die Speicherung der IP-Adresse von dem Statistiktool kann für ein Jahr anonymisiert werden. Wenn Sie sich gegen eine Speicherung ihrer Daten entscheiden, wird ein Cookie für ein Jahr installiert, um diese Entscheidung zu speichern. Agree, Deny
551