Blütensturm

Schneckenhäuschen…

Glaubst du, dass sie da irgendwann rauswachsen wird?

Keine Ahnung, vielleicht…

Es sieht schon komisch aus, wie die Beiden mitten in der Luft zu stehen scheinen – ihre Flügelchen bewegen sich so schnell, dass man ab und an ein wenig von ihnen durch eine Lichtreflexion erahnen kann. Beide schauen sie auf die arme kleine Schnecke, die es sich im Ginster gemütlich gemacht hat.

Sam wirkt nachdenklich, während sie die feinen Linien auf dem Schneckenhaus mustert. Dann jedoch hält sie erschrocken ihre Luft an, entsetzt sehen Sam und ich zu, wie Tiara blitzschnell nach vorne schnellt und mit beiden Händen das Schneckenhaus betastet.

Tiara!

Was denn, ich bin doch vorsichtig… Ich möchte die Schnecke nur fragen, ob ich ihr Haus haben darf, wenn sie daraus gewachsen ist…” Langsam gleiten ihre Hände von dem Schneckenhaus, während sie uns trotzig anschaut.

Ich habe nichts falsch gemacht, Sam! Also brauchst du mich auch gar nicht so anschauen… Ich hab nur gedacht, dass es genau die richtige Größe hat, damit ich es vielleicht mal als Hut tragen kann…” Nun verschränkt Tiara die Arme und funkelt uns herausfordernd an.

Ja, am liebsten würde ich gerade der Schnecke Gesellschaft leisten und mich in einem Schneckenhaus verkriechen, bevor Tia und Sam noch anfangen zu diskutieren………

 

Zurück zur Startseite

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Conny 19. April 2018

    Ich liebe Deine Geschichten! Da bin ich gleich mitten drin und kann es live miterleben. Einfach super!
    Ich wünsche Dir weiterhin tolle und kreative Ideen.
    Herzliche Grüsse,
    Conny

Antworten

© 2018 Blütensturm

Thema von Anders Norén